Dienstag , 26 Mai 2020


Systeme mit Momentum.

Abenteuer Produktmanagement

[Gastartikel] Produktmanagement ist eine spannende Aufgabe – aber sicher nicht für jeden. Wer es gerne gemütlich hat, geregelte Arbeitszeiten braucht und am liebsten prozessorientiert abarbeitet, der ist hier fehl am Platz. Denn die Arbeit im Produktmanagement ähnelt nur selten einer bequemen Bahnfahrt von Köln nach Düsseldorf. Viel mehr kommt sie einer Reise bei starkem Seegang gleich: Gegenwind, hohe Wellen, eine unterbesetzte Crew und gefährliche Untiefen sind oft nur allzu typisch für das Abenteuer Produktmanagement.

Und auch wenn man nicht immer mit zerfetzen Segeln einer gegnerischen Armada gegenübersteht – um das Abenteuer zu bestehen, braucht man auf jeden Fall einen Mix an Eigenschaften, der nicht jedem in die Wiege gelegt wurde. Erfolgreiche Produktmanagerinnen und Produktmanager verfügen über einen starken Willen zur Durchsetzung, eine gehörige Portion Neugier, Offenheit für neue Begegnungen, großen Mut sich Veränderungen zu stellen, eine hohe Lernbereitschaft und nicht zuletzt den ausgeprägten Wunsch, der Welt den eigenen Stempel aufzudrücken.

Abenteuer Segeln
Bild von Pexels auf Pixabay

Warum auf diese Reise gehen?

Nun könnte man mit diesem kraftstrotzenden Mix von Soft-Skills beruflich alles mögliche anstellen. Warum also lässt man sich auf die Herausforderungen im Produktmanagement überhaupt ein, wenn einem auch viele andere Optionen offen stehen? Ein gutes Gehalt ist sicher nicht der einzige oder gar der wichtigste Beweggrund. Wenn man die Spezies der Produktmanager und ihren inneren Antrieb verstehen möchte, muss man schon etwas genauer hinsehen. Ganz weit oben auf der Liste rangiert sicher der gestalterische Freiraum, der einem als Produktmanager offen steht.

Man hat die Möglichkeit, sich intensiv zu engagieren, die eigenen Vorstellungen voranzutreiben und auf diese Weise großen Einfluss auf die überlassene Produktlinie zu nehmen. Denn fast immer geht es darum, neue Wege zu beschreiten und Neuland zu erschließen. Und jedes unerforschte Gebiet bietet bereits in sich ein Abenteuer, in dem man sich persönlich entfalten kann. Für viele Produktmanager ist die Aussicht auf diese kleinen und großen Abenteuer die zentrale Motivation, ihre Talente in diesem Bereich einzusetzen und sich immer wieder mutig in Neuland vorzuwagen. Lesen Sie hier von der Faszination, die das Abenteuer Produktmanagement bereithält, von der Neugier, die erfolgreiche Produktmanager immer wieder spannende Alternativen finden lässt und von der Durchsetzungskraft, mit der Produktmanager ihre oft hoch gesteckten Ziele erreichen.

Autor des Gastartikels: Dipl.Ing. Erwin Matys – www.matys.at
Lesen Sie das gesamte Whitepaper mit vielen Interviews unter www.praxishandbuch-produktmanagement.de

Check Also

Beobachtung Eule

Bewerten mit System: Warum es wichtig ist, nicht vorschnell zu urteilen

– Teil 1: Beobachtung – “Denken ist schwer, darum urteilen die meisten”, hat schon C. …