Sonntag , 22 Mai 2022


Systeme mit Momentum.

Expertengruppen als Kernelement zur Generierung und Bewertung von Innovationen

Viele Innovationsmanagementsysteme basieren auf der Erkenntnis, dass die erfolgreiche Umsetzung von Neuentwicklungen von einer begrenzten Anzahl „strategischer Erfolgsfaktoren“ abhängt. Strategische Erfolgsfaktoren sind Determinanten, die aus den Kernkompetenzen eines Unternehmens sowie den Marktcharakteristika abgeleitet werden und maßgeblich den zukünftigen Erfolg des Unternehmens bestimmen. Wie kommt man aber im Falle einer Innovation, einem Neuheitenprojekt mit vielen Unbekannten und hohem Risiko zu einer sinnvollen Zielermittlung?

Hier wird schnell klar, dass für die Identifikation erfolgsentscheidender strategischer Ziele und Messgrößen fachübergreifend Experten mit Insiderwissen und Erfahrung erforderlich sind. Nur sie können aus ihren langjährigen Erkenntnissen heraus die entscheidenden Erfolgsfaktoren im jeweiligen Untersuchungsgebiet herausfiltern und die Handlungsfelder zielgerichtet aufbauen.

Es ist daher von großem Vorteil, regelmäßig Expertengruppen zu organisieren, um das notwendige Know-how zusammen zutragen. Experten-Workshops dienen dabei, sowohl der Problemanalyse und Bewertung der Ist-Situation, als auch der Prognose zukünftiger Entwicklungen und Generierung neuer Ideen. Unter professioneller Moderation entstehen in der Expertendiskussion präzise Aussagen über den Untersuchungsgegenstand. In einem intensiven Austausch- und Abstimmungsprozess in der Gruppe, ist man in der Folge nicht mehr auf rein subjektive Einschätzungen angewiesen, sondern erhält objektiv nachvollziehbare Ergebnisse.

 

Check Also

Profitables Wachstum

Warum 95 % der Softwareunternehmen an einer „magischen Grenze“ stagnieren

Untersuchungen der letzten Jahrzehnte zeigen regelmäßig: Rund 95 Prozent aller Softwareunternehmen stagnieren auch nach Jahren …